Musik & Wort

Barock und Vesper

Musikalische Vesper in der Sottrumer St.-Georgs-Kirche: Dazu luden Pastorin Bauermeister, Kantor Johannes Kaußler und das mehrstimmige Corona-Ensemble der Konzertvereinigung Wümme-Wieste ein.
 

Unter dem Titel "Musik und Wort" hat unsere Kirche und die Konzertvereinigung angepasst an die aktuelle Situation die Tradition der Vesper als musikalisch ausgestaltete Abendandacht aufgegriffenn. Im Zentrum der auch im lutherischen Ritus seit jeher gebräuchlichen Gottesdienstform standen Psalmen und Hymnen, die auch in musikalischer Bearbeitung für Choralschola, Chor oder Orgel ausgeführt wurden. Besonders eng verknüpft mit der Vesperliturgie ist das Magnificat, der Lobgesang der Maria. Dieser Kerngesang des Christentums stand im Fokus dieser Vesper am Vorabend des zweiten Advents.Umrahmt von gelesenen Psalmen und Hymnen erklangen zwei große Choralfantasien über das Magnificat von Heinrich Scheidemann und Dietrich Buxtehude, beide berühmte hanseatische Organisten der Barockzeit. Im Zentrum aber stand der komplette Magnificat-Zyklus in der Art, wie er in den Vespern des 17. Jahrhunderts erklungen ist. Hierbei wechselten sich gesungene Verse aus der Feder von Orlando di Lasso ab mit Orgelversen des Hamburger Jacobi-Organisten Matthias Weckmann.

Pastorin Hilke Bauermeister
Kirchstraße 11
27367 Sottrum
Tel.: 04264-2089

Kirchenmusiker Johannes Kaußler
Tel.: 04205-791792

Orgel, Kantorei, Choralschola