neue Pastorin in Sottrum

Nachricht Sottrum, 17. August 2021

Hallo liebe Lesende,

der Schmetterlingsflieder blüht in der Sonne. Ungefähr ein Dutzend Falter haben sich auf seinen Blüten niedergelassen. Der Wind spielt in der Blutbuche vor mir. Noch ist es Sommer. Meine Gedanken gehen aber schon in den Herbst, genauer gesagt in den Oktober. Vorfreude macht sich breit auf das, was vor mir liegt. Wenn die Natur ihre Farben gewechselt haben wird, werde ich Pastorin in der St.-Georgs-Kirchengemeinde Sottrum sein. Ich freue mich an den Blüten des Sommers und frage mich zugleich, welche Blüten und Früchte wir gemeinsam als Gemeinde in der Zukunft erleben werden.

Vielleicht werden wir uns auf dem Fahrrad begegnen oder bei einem Spaziergang durch Ihren Ort, auf einem Wanderweg in der Umgebung. Ich liebe es, draußen zu sein und dort auch meine Freizeit zu verbringen. Mein Interesse gilt dem Gespräch mit Menschen, mit Groß oder Klein. Ich bin gespannt darauf, wie Sie das Leben sehen, welche Erfahrungen Sie mit Kirche haben, wie wir gemeinsam Gemeinde bauen können. Ich freue mich auf lebendige Gottesdienste, neue Gesichter in der Kinder- und Jugendarbeit, Begegnung mit Mitarbeitenden, Erfahrungen mit Senioren und Seniorinnen unserer Gemeinde. Ich möchte von Ihnen lernen und zugleich mitbringen und sagen, was ich vom Leben einer Gemeinde weiß, mit Ihnen suchen, finden und sagen, was Gott uns aufgetragen hat.

Was Sie sonst noch interessieren könnte: Ich bin verheiratet mit P. i. R. Peter Voigt, der mit mir in das Pfarrhaus in der Kirchstraße ziehen wird. In Gärten mit Staudenbeeten fühle ich mich besonders wohl, deshalb freut es mich, dass sich hier im Pfarrgarten in der Zukunft wohl einiges anstellen lässt. Ich liebe die Lektüre von Krimis, am besten noch Krimikomödien.

Ich versuche mich beim Joggen, Fahrradfahren und Spazierengehen fit zu halten. Berge oder Meer sind meine Urlaubsziele. An freien Tagen streifen mein Mann und ich gerne mit Paten oder Enkelkindern durch Tierparks.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Sommer und Herbst.

Ich freue mich auf unsere Begegnungen!

Pastorin Constanze Ulbrich

 

Pastorin Constanze Ulbrich

Ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen. Ich bin Constanze Ulbrich und 50 Jahre alt. Ab dem Herbst des Jahres werde ich Pastorin in Ihrer Kirchengemeinde bzw. Region sein. Ich freue mich sehr darauf, Sie in den kommenden Monaten kennenzulernen und mit Ihnen christliche Kirche zu sein. Ich werde aus der Lukas-Kirchengemeinde in Posthausen im Kirchenkreis Verden zu Ihnen in den Kirchenkreis Rotenburg wechseln. Im Kirchenkreis Verden bin ich zugleich mit einem Viertel Stellenanteil Diakoniepastorin gewesen. Nun werde ich zu 100 % Pastorin in Sottrum sein.